Kostenloser Versand ab 250 €
Seit 1973 Beratung + Verkauf
Kompetente Beratung +49 6722 9372-100
 

BS5609 – Die Norm für seewasserbeständige Etiketten

Waren die in Containern, Fässern oder weiteren Behältnissen verschifft werden, müssen mit seewasserbeständigen Etiketten gekennzeichnet werden. Hierfür gibt es eine international anerkannte Regelung, die Norm: British Standard 5609 – kurz BS5609. Diese Norm besagt, dass das Etikettenmaterial sowie die gedruckten Daten auf dem Etiketten mindestens drei Monate in Seewasser gelagert werden können, ohne das die Informationen auf dem Etikett verloren gehen oder sich das Etikett vom Behälter löst. In der Regel werden diese seewasserbeständigen Etiketten bei Fässern, die Chemikalien enthalten, verwendet.


Bevor die Etiketten jedoch nach BS5609 zertifiziert werden können, müssen sie einige Tests über sich ergehen lassen.
In der ersten Testphase werden das unbedruckte Etikettenmaterial und der Kleber geprüft. Die Etiketten werden Salzwasser, starken Temperaturschwankungen und der Einwirkung von UV- Licht ausgesetzt. Wenn das Etikett diese 3-monatige Testphase überstanden hat, kann dieses nach der BS5609 Sektion 2 zertifiziert werden.


Nun folgt die Testphase 2. Hier wird der Aufdruck auf dem Etikett geprüft. Das seewassertaugliche Etikett aus der ersten Testphase wird nun im Thermotransferverfahren bedruckt und den Bedingungen nach BS 5609 ausgesetzt. Nach 3 Monaten unter Einwirkung von Salzwasser, Temperaturschwankungen und UV-Licht wird das Ergebnis begutachtet. Ist das Druckbild verwischt oder hat sich vom Etikett gelöst, kann das benutzte Thermotransfer-Farbband nicht zertifiziert werden. Für eine gute Beständigkeit der Daten auf dem Etikett, empfehlen wir eine Thermotransferfolie mit Harz-Qualität. Diese Folien sind chemikalienbeständig, lösungsmittelbeständig und besitzen eine hohe Kratzfestigkeit. Das Zertifikat nach BS 5609 muss also für alle verwendeten Materialien (Etikett + Thermotransferfolie) beim Etikettendruck erfolgen, um eine sichere Kennzeichnung zu garantieren.


GARREIS hat für IBC-Container ein spezielles Typenschild entwickelt. Im Jahr 2021 hat dieses Etikett, in Kombination mit einem hochwertigen Harz-Thermotransferband, ein Zertifikat nach BS5609 Sektion III erhalten.